Tag: Scotland

AllgemeinMedien

Wild About Argyll

Ein neuer Film von Bikepacking Scotland lädt zu einem Gravel-Urlaub an Schottlands Abenteuerküste ein (Pressemitteilung)

 

Schottlands Abenteuerküste, Argyll, bietet eine atemberaubende Kulisse für Bikepacking. Bikepacking Scotland hat mit dem 655 km langen ‚Wild About Argyll Trail’ einen neuen Bikepackingtrail speziell für Gravelbikes kreiert, dessen raue Schönheit in dem Kurzfilm ‚Wild About Argyll’ eindrucksvoll zur Geltung kommt.

Wild About Argyll – Strecke (Bild: Markus Stitz)

Während Bikepacking Scotland Gründer Markus Stitz, ein Deutscher der seit 2009 in Edinburgh lebt und von 2015 bis 2016 mit einem Singlespeedrad die Welt umrundet hat, erst mit gemischten Gefühlen auf sein Surly Straggler stieg, hat ihn die Entwicklung der Route komplett in den Bann von Gravelbikes gezogen:

 

‚Die Kombination von Rennradlenker und Schotter waren mir am Anfang suspekt. Aber schnell konnte ich feststellen, dass ich mich total geirrt hatte. Gravelbiken verbindet Abenteuer mit Geschwindigkeit, für mich eine faszinierende Kombination. Schottland hat ein fantastisches Netz von Wegen die sich bestens für Gravelbikes eignen, und der Wild About Argyll Trail fügt diese zu einer Schottlandreise der ganz besonderen Art zusammen.’

Wild About Argyll – Strecke (Bild: Markus Stitz)

Nur ein paar Kilometer nördlich von Glasgow ist Argyll eine Küstenregion in der 80 Prozent der Bevölkerung weniger als einen Kilometer vom Wasser entfernt leben. Neben der markanten Küste und vielen Seen bietet Argyll nicht nur eine Fülle von Inseln, Bergen und Tälern, sondern auch ein einmaliges Netzwerk an Waldwegen und -pfaden, was es zu einem Weltklasseziel für Gravelbikes macht. Argyll ist ebenfalls die Heimat spezieller temperierter Regenwälder, seltener als tropischer Regenwald, und ein ganz besonderer Ort um seltene Wildtiere zu beobachten.

 

‚Wild About Argyll’ wurde im Oktober 2017 gefilmt, nachdem Bikepacking Scotlands erster Film ‚The Reiver Raid’ bei den Scottish Mountain Bike Awards in Glasgow als ‚MTB-Video des Jahres’ und bei anderen Outdoorfestivals in die engere Auswahl kam.

Wild About Argyll – Strecke (Bild: Markus Stitz)

‚Ich habe Wild About Argyll mit einem iPhone und einer Drone gefilmt während ich die Strecke das erste mal gefahren bin. Das Wetter, vor allem der häufige Regen, hat das Filmen nicht einfach gemacht, aber für mich zeigt das Video, was den Reiz der Westküste von Schottland ausmacht. Ich habe keinen blauen Himmel und Sonnenschein erwartet, das faszinierende ist die Landschaft, die sich durch den häufigen Regen herausgebildet hat. Regenwälder, Wasserfälle und reißende Bergbäche, gepaart mit Bergen und einer dramatischen Küste, all dass macht Argyll zur perfekten Umgebung für ein einmaliges Bikepackingabenteuer in Schottland.’

 

‚Wild About Argyll’ ist verfügbar in Englisch und Deutsch auf Bikepacking Scotlands YouTube-Channel unter www.youtube.com/bikepackingscotland und auf Facebook unter www.facebook.com/bikepackingscot. Der Wild About Argyll Trail beginnt und endet in Helensburgh, mit direkten Zugverbindungen von Glasgow und Edinburgh. Helensburgh ist ebenfalls der Start des Argyll Sea Kayak Trail und des John Muir Way, und Heimat des berühmten Hill House des schottischen Architekten Charles Rennie Mackintosh.

Wild About Argyll – Strecke (Bild: Markus Stitz)

Weitere Informationen, Bilder und der GPX-Track für die Route können kostenlos unter www.bikepackingscotland.com/argyll heruntergeladen werden.

Wild About Argyll – Strecke (Bild: Markus Stitz)

 

Lobby-Control

Die Pressemitteilung von Bikepacking Scotland – Markus Stitz haben wir sehr gerne veröffentlicht. Wir sind begeistert von seinem Engagement für Bikepacking in Schottland und wünschen uns noch viel mehr solchen Input den wir mit euch teilen dürfen.

FOLLOW @ INSTAGRAM